<<  Zurück

Workhack #59: Remote Feierabend Routine

Wenn Arbeit und Freizeit räumlich verschmelzen, ist es umso wichtiger, beide Bereiche durch Routinen abzugrenzen. Eine Morgenroutine ist bei vielen mittlerweile fester Bestandteil des Arbeitstages. Die gleiche Aufmerksamkeit sollten sie auch dem Feierabend widmen. Schon kleine Rituale machen einen Unterschied. So können Homeoffice Worker etwa bewusst den Schreibtisch aufräumen, nicht mehr gebrauchte Notizen wegwerfen und den Rechner tatsächlich herunterfahren (statt ihn nur auf Energiesparmodus zu setzen), um den Feierabend bewusst einzuläuten. Wer den Computer braucht, um abends noch Filme bei Streaming-Anbietern zu gucken, kann und sollte sich ein zweites Nutzer:innenprofil anlegen, das explizit für den Freizeitgebrauch gedacht ist und in dem keine Mails und Slack-Nachrichten aufploppen. 

Weitere Tipps für eine gute Abendroutine gibt New Work-Expertin Inga Höltmann auf Gründerszene.de.

Workhacks?

Workhacks sind einfache, aber originelle Methoden, die schnell und direkt eingesetzt werden können. Die Zusammenarbeit und die Arbeitsergebnisse lassen sich dadurch verbessern. In unsere Reihe stellen wir erprobte Workhacks vor, die die Zusammenarbeit nachhaltig verändern.