<<  Zurück
Workhack: Die 80/20 Methode

Workhack #3: Die 80/20 Methode

Workhacks?

Workhacks sind einfache, aber originelle Methoden, die schnell und direkt eingesetzt werden können. Die Zusammenarbeit und die Arbeitsergebnisse lassen sich dadurch verbessern.

In unsere Reihe stellen wir erprobte Workhacks vor, die die Zusammenarbeit nachhaltig verändern.

Workhack #3: Die 80/20 Methode

Die 80/20 Methode, auch Pareto-Prinzip genannt, geht auf den Erfinder Vilfredo Pareto zurück. Dieser untersuchte Anfang des 20. Jahrhunderts die Verteilung des Bodenbesitzes in Italien und machte die Entdeckung, dass 20 Prozent der italienischen Staatsbürger 80 Prozent des Staatsvermögens besaßen.

Das Pareto-Prinzip besagt: 80 % der Ergebnisse können mit 20 % des Gesamtaufwandes erreicht werden.

Also: Nutze die 20%!

Die 80/20 Methode ist eine Zeitmanagement-Methode, mit der man Prioritäten setzen kann. Das hilft dabei, das Zeit-Leistungsverhältnis zu verbessern.

Abgeleitet auf die Arbeit, heißt das: Bei richtiger Verteilung der Prioritäten lassen sich mit 20 Prozent des Aufwands häufig 80 Prozent der gesamten Arbeit erledigen. Oder konkreter: Durch die 80/20 Methode werden wichtige Aufgaben eines Projektes, die auf jeden Fall erledigt werden müssen, ganz klar priorisiert. Dadurch erkennt man schnell, welchen Aufgaben und Details man nicht viel Zeit schenken sollte, bzw. welche man auch weglassen kann.

Extratipp: Was sind die wichtigsten Aufgaben? Eine Prioritätenliste hilft dabei zu erkennen, welche Tätigkeiten zuerst erledigt werden müssen.