<<  Zurück

Workhack #66: Learning Intervention

Learning Interventions basieren auf der Grundidee, dass Lernangebote nicht lange geplant und ewig im Voraus angekündigt werden müssen, sondern auch kurzerhand auf die Beine gestellt werden können, wenn akuter Bedarf besteht. Etwa wenn sich zeigt, dass ein Team bereits seit Tagen oder Wochen bei einer Problemstellung nicht weiterkommt, oder bereits der dritte Kollege in der Mittagspause nach Rat zum Thema SEO gefragt hat. Mit einer Learning Intervention organisieren Führungskräfte oder Kolleg*innen kurzerhand eine Lerneinheit zum Thema. Das kann eine Session mit einer externen Speakerin sein, eine Demo, ein Workshop, ein Erfahrungsaustausch oder welches Format auch immer sich am besten eignet und einfach umzusetzen ist. Per Mail, Slack & Co. oder mit Flyern werden dann alle Interessierten dazu eingeladen. 

Tipp: Mit einer schriftlichen Dokumentation der wichtigsten Learnings oder einer Aufzeichnung der Session kann das Gelernte zusätzlich vertieft und auch den Kolleg*innen zur Verfügung gestellt werden, die so kurzfristig nicht dabei sein konnten. 

Workhacks?

Workhacks sind einfache, aber originelle Methoden, die schnell und direkt eingesetzt werden können. Die Zusammenarbeit und die Arbeitsergebnisse lassen sich dadurch verbessern. In unsere Reihe stellen wir erprobte Workhacks vor, die die Zusammenarbeit nachhaltig verändern.