<<  Zurück

Workhack #46: Learning Out Loud

Learning Out Loud ist eine Methode, die vernetztes Lernen im Unternehmen fördert. Man spricht in dem Zusammenhang auch von „Social Learning“. Jede*r, der oder die ein Thema hat, zu dem er oder sie etwas lernen möchte, trifft sich in einem strukturierten Prozess über mehrere Wochen regelmäßig mit Gleichgesinnten, definiert dort Ziele, plant und produziert eine Micro-Learning-Einheit und stellt diese anschließend allen Kolleg*innen zur Verfügung. Das kann ein Workshop sein, ebenso wie ein selbst gedrehtes Video-Tutorial. Das Prinzip folgt dem Motto „Willst du etwas lernen, beginne es zu lehren“. Man ist also Teilnehmende*r und Produzierende*r in einem. Ein toller Effekt dabei ist, dass der Lerninhalt eine hohe Akzeptanz bei den Mitarbeitenden hat, denn erstens kommt er von geschätzten Kolleginnen und Kollegen und zweitens ist er für den Arbeitsplatz super relevant.

 

Workhacks?

Workhacks sind einfache, aber originelle Methoden, die schnell und direkt eingesetzt werden können. Die Zusammenarbeit und die Arbeitsergebnisse lassen sich dadurch verbessern. In unsere Reihe stellen wir erprobte Workhacks vor, die die Zusammenarbeit nachhaltig verändern.