Herausforderung

Wissenstransfer


Auf dem Weg zu einer vernetzten Organisation!

Wissenstransfer

Wissenstransfer in einer klassischen Hierarchie?

Wer schon einmal in einer größeren Orga­nisation ge­arbeitet hat, kennt sie: die Silo­strukturen, die sich un­weiger­lich bilden. Die fort­ge­schrittene Speziali­sierung in ein­zelnen Teams und Bereichen führt zu Insel­wissen und der großen Schwierig­keit, ver­netzt und effektiv zusammen­zu­arbeiten. Innovativ zu bleiben und die digi­tale Trans­for­mation aktiv zu ge­stalten, fällt in diesen Struk­turen zu­nehmend schwer. Jahrzehntelang gewachsene Struk­turen über Nacht auf­zubrechen, ist jedoch (ver­ständ­li­cher­­wei­se) für viele Organi­sationen kein prakti­kabler Weg.

Das Wissen ist da – es muss nur vernetzt werden!

„Wenn Organisationen wüssten, was sie wissen…“
Die gute Nachricht ist, dass in jeder Orga­nisation un­glaublich viel Wissen, Kreativi­tät und Innovations­poten­tial vor­handen ist – es ist nur nicht ent­sprechend mit­ein­an­der ver­netzt und kommt daher nur in den sel­tensten (Zu)Fällen zur vollen Ent­faltung. Was fehlt, sind Räume, um Wissen zu teilen, Silos zu öffnen und zu ver­binden und damit einen leben­digen Aus­tausch von Exper­tise und Ideen zu fördern. Denn nichts ist ärger­licher als doppelte Arbeit (weil man einfach nicht von den Kon­zepten und Er­fahrungen der Kolleg*innen wusste) oder Insel­wissen, das alleine bei einer Person ver­bleibt und un­ge­nutzt vor sich hin schlummert.

In jeder Organisation sind bereits unglaublich viel Wissen, Kreativität und Innovationspotential vorhanden. Was fehlt, sind Räume, um Wissen zu teilen, Silos zu öffnen und zu verbinden und damit einen lebendigen Austausch von Expertise und Ideen zu fördern.

Eine Software für offene Strukturen – und offenes Denken

Die Tandemploy SaaS vernetzt das wertvolle und bereits vorhandene Wissen innerhalb Ihrer Firma – und unterstützt Sie damit in Ihrer vollen Potentialentfaltung. Die gezielte Vernetzung von Kolleg*innen verbindet (Wissens-)Silos in Ihrem Unternehmen, unterstützt Peer-Learning – und schafft damit die Basis für Perspektivwechsel, gegenseitiges Verständnis und eine effektivere Zusammenarbeit.

Whitepaper zu Wissenstransfer herunterladen (PDF, 150KB)


Wissenstransfer lebendig gestalten!

Diese Module der Tandem­ploy SaaS sind ideal geeig­net, um nicht nur klassische Men­toring-Pro­gramme abz­ubilden, sondern auch ein all­täg­liches Wissen­teilen und Peer-Learning inner­halb Ihrer Orga­ni­sa­tion zu fördern.

Mentoring

Wünschen sich Ihre Mitarbeiter*innen mehr gegenseitigen Support, den Austausch mit erfahrenen Kollegen, das Weitergeben Ihres Wissens? Mit unserem Matching finden genau die Kolleg*innen zusammen, die sich optimal unterstützen und voneinander lernen können.

Jobrotation

Streben Ihre Mitarbeiter*innen nach mehr Perspektivwechseln und neuen Eindrücken und Erfahrungen innerhalb der Organisation? Unser Matching ermöglicht die einfache Koordination von Jobrotationen, Jobswappings oder auch kurzfristigen Hospitationen.

Jobsharing

Wie viele Kolleg*innen würden gerne Ihre Arbeitszeit reduzieren und ein Jobsharing starten – oder generell gerne als Doppelspitze führen? Das Tandemploy-Matching® ermöglicht ein bottom-up getriebenes Matching, das auch die „passende Chemie“ berücksichtigt.

Projekte

Haben Ihre Kolleg*innen Interesse, ihre Expertise in thematisch passenden Projekten einzubringen – oder selber Ideen und Initiativen zu starten? Dann finden mit unserem Tandemploy-Matching® genau die richtigen Projektteams und Experten zusammen.

Working Circles

Wie groß ist die Nachfrage, sich in Working Circles zusammenzufinden und gegenseitig bei individuellen Fragestellungen zu unterstützen? Unser Matching ermöglicht das schnelle und unkomplizierte Zustandekommen von möglichst diversen Working Circles.

Wissenstransfer leben – Tandemploy SaaS kennenlernen!

Webdemo buchen

Wissenstransfer in unserem Blog

Lesen Sie auf unserem Blog mehr zum Thema Wissenstransfer: Wir schreiben, berichten und interviewen regelmäßig rund um die Themen Knowledge-Sharing und Peer-Learning.

, ,

Dance to the Algorithm: Der Tandemploy-Datencheck zum Nachmachen

Erinnert ihr euch noch an den Mai 2018? Das war der Monat, in dem die Erweiterung der EU Datenschutzgrundverordnung (DGSVO) in Kraft getreten ist. Monate im Vorfeld gab es eine regelrechte Panik, was die neue Verordnung für Software-Betreiber*innen…
, ,

#BigIdeas2020: Wir brauchen “Good Data” statt nur “Big Data”

2020 kann das Jahr werden, in dem wir anfangen, konsequent gute Daten zu nutzen um damit konsequent gutes Arbeiten zu ermöglichen. Gut, im Sinne von "gut für alle" - für Unternehmen und ihre Ziele, für die Mitarbeitenden und für die Gesellschaft…
,

How-to: Kampf dem Skill Gap - mit drei smarten Schritten

Letztens auf einer Veranstaltung zum Thema "Tech Recruitment": Die Speakerin erzählt, wie sie vom Management des schnell wachsenden Unternehmens beauftragt wurde, 65 ITler*innen innerhalb eines Jahres zu rekrutieren. Nach einem Vierteljahr…
, ,

Dance to the Algorithm: Der Tandemploy-Datencheck zum Nachmachen

Erinnert ihr euch noch an den Mai 2018? Das war der Monat, in dem die Erweiterung der EU Datenschutzgrundverordnung (DGSVO) in Kraft getreten ist. Monate im Vorfeld gab es eine regelrechte Panik, was die neue Verordnung für Software-Betreiber*innen…
, ,

#BigIdeas2020: Wir brauchen “Good Data” statt nur “Big Data”

2020 kann das Jahr werden, in dem wir anfangen, konsequent gute Daten zu nutzen um damit konsequent gutes Arbeiten zu ermöglichen. Gut, im Sinne von "gut für alle" - für Unternehmen und ihre Ziele, für die Mitarbeitenden und für die Gesellschaft…
, ,

Dance to the Algorithm: Der Tandemploy-Datencheck zum Nachmachen

Erinnert ihr euch noch an den Mai 2018? Das war der Monat, in dem die Erweiterung der EU Datenschutzgrundverordnung (DGSVO) in Kraft getreten ist. Monate im Vorfeld gab es eine regelrechte Panik, was die neue Verordnung für Software-Betreiber*innen…
, ,

#BigIdeas2020: Wir brauchen “Good Data” statt nur “Big Data”

2020 kann das Jahr werden, in dem wir anfangen, konsequent gute Daten zu nutzen um damit konsequent gutes Arbeiten zu ermöglichen. Gut, im Sinne von "gut für alle" - für Unternehmen und ihre Ziele, für die Mitarbeitenden und für die Gesellschaft…

Sprechen Sie mit uns über
Wissentransfer
in Ihrer Organisation!

Steffen Welsch

Head of Customer Happiness

+49 30 443 510 76