<<  Zurück
Die Charta der Vielfalt setzt sich für mehr Diversity in der Arbeitswelt ein

Für mehr Diversity in der Arbeitswelt – Die Charta der Vielfalt

Wir haben im September die Charta der Vielfalt unterzeichnet und freuen uns ungemein, Teil dieser wunderbaren und so wichtigen Initiative zu sein. In diesem Artikel erklären wir, welche Ziele die Charta verfolgt, warum wir Teil dieser Initiative sind und wie wichtig Diversity für Unternehmen heute ist.

Die Charta der Vielfalt

Die Charta der Vielfalt ist eine Arbeitgeberinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen. Seit 2006 verfolgt die Initiative das Ziel ist es, die Anerkennung, Wertschätzung und Einbeziehung von Vielfalt in der Arbeitswelt in Deutschland voranzubringen. In Organisationen soll ein Arbeitsumfeld geschaffen werden, das frei von Vorurteilen ist. Allen Mitarbeiter*innen soll Wertschätzung entgegen gebracht werden, unabhängig von Geschlecht, geschlechtlicher Identität, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.

People Matter – Warum wir Teil der Charta der Vielfalt sind

Am Anfang unserer Gründung stand eine Vision: Wir wollten unseren ganz pragmatischen und konkreten Beitrag dazu leisten, dass unsere Arbeitswelt ein flexiblerer, kooperativerer und lebensfreundlicherer Ort wird, dass Arbeit wieder ins Leben der Menschen passt – und nicht andersherum. Bei dieser Version stand und steht der Mensch immer im Mittelpunkt. Deswegen setzen wir uns auch ganz klar für mehr Diversity in Unternehmen ein. Für mehr Offenheit, Buntes und Perpektivenreichtum in unserem Denken! 

Diversity in Unternehmen

Auch wenn Diversity momentan in aller Munde ist, stehen die meisten Unternehmen in Deutschland noch am Anfang, wenn es um Diversity Management in ihrer Organisation geht. Dabei gibt es viele Gründe, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Durch Vielfalt entstehen neue Ideen und Perspektiven, die Innovationskraft steigt. Mehr Diversität im Unternehmen führt außerdem dazu, dass die Lernfähigkeit innerhalb der Organisation steigt. Eine große Vielfalt an Mitarbeiter*innen bringt auch vielfältiges Wissen und Erfahrungen mit in das Unternehmen.

Einige Diversity-Maßnahmen, die wir bei Tandemploy leben und die wir mit unserer Tandemploy Software aktiv unterstützen:

  • Arbeitszeitflexibilisierung
  • Arbeitsortflexibilisierung
  • Abbau von Silos
  • Förderung von Mitarbeiternetzwerken
  • Mentoring, das mehr Vielfalt fördert und zulässt
  • Offene Kommunikation und Vernetzung innerhalb des Unternehmens
  • Förderung interdisziplinärer Teams
  • Gelebter Wissenstransfer

Mit unserer Software verbinden wir Menschen und Wissen in Organisationen miteinander: um Silos abzubauen, Expertise und Erfahrung zu vernetzen – und gemeinsam „Neue Arbeit“ und Diversität abzubilden und Realität werden zu lassen.

Unsere Lösungen befähigen Unternehmen von innen heraus etwas zu bewegen – und ihre Arbeitsmodelle und Strukturen so ins digitale Zeitalter zu bringen. Hierfür nutzen wir den stärksten Hebel, den Organisationen haben: die eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – und zwar alle!

Tandemploy ist Unterzeichner der Charta der Vielfalt

 

Unser Video zur Tandemploy SaaS – Neue Arbeit passt nicht in alte Muster

Stellen, die sich für Jobsharing eignen

Für diese Stellen eignet sich Jobsharing besonders

Rechtliche Grundlagen für Jobsharing

Rechtliche Grundlagen für Jobsharing – Eine Übersicht