Modul

Mentoring


Mit der Tandemploy SaaS wird Mentoring innerhalb Ihrer Organisation einfach umsetzbar.

Mentoring & Wissenstransfer einfach umsetzbar!

Schluss mit Excel-Listen und persönlichem Abtelefonieren potentieller Mentoren durch die HR! Die Tandemploy SaaS bietet ein smartes Tool, mit Hilfe dessen sich Ihre Mitarbeiter*innen selbstständig und eigeninitiativ zu Mentoring-Tandems zusammenfinden können. Ein Matching-Algorithmus bringt genau die Kolleg*innen zusammen, die sich perfekt in bestimmten Situationen und Fragestellungen unterstützen und ihr wertvolles Wissen teilen können.

Die Besonderheiten

Die Software wird von Ihren Mitarbeiter*innen selber (Bottom-up!) getrieben, d.h. Ihre HR-Abteilung wird maßgeblich entlastet. Außerdem bietet das Tool die Chance, Mentoring breiter in die Organisation zu tragen und somit deutlich mehr Mitarbeiter*innen – und dadurch Ihr Unternehmen – profitieren zu lassen. Das Mentoring-Modul der Tandemploy SaaS matcht Kolleg*innen für einen lebendigen, interdisziplinären, interkulturellen und generationsübergreifenden Austausch zu typischen Onboarding-Fragen und für die persönliche Karriereentwicklung.

Neben klassischen Mentoring-Konstellationen (oftmals „Karriere-Mentoring“) können hier u.a. auch schnell und gezielt Mentoring-Partner für einen generationsübergreifenden Austausch, Ansprechpartner für ein gutes Onboarding oder einfach Kolleg*innen für einen schnellen Wissensaustausch identifiziert werden.

Individuell auf Ihre Bedürfnisse & Kultur angepasst

Das Mentoring-Modul kann in vielerlei Hinsicht auf Ihre individuellen Bedürfnisse und Ihre spezifische Unternehmenskultur angepasst werden. So können Sie die Bezeichnung des Moduls (sehr konkret „Mentoring“ oder z.B. eher allgemein „Wissenstransfer“) frei wählen und auch entscheiden, ob Sie gleich zu Beginn alle 6 Dimensionen des Matchings zur Verfügung stellen möchten.

Verschiedene
Einsatzszenarien für Mentoring

Mentoring als konkretes Angebot für Nachwuchstalente, alt & jung, Expats, neue Kollegen uvm.

Peer-Learning als Instrument, um gegenseitiges Lernen zu erleichtern und die interne Weiterbildung zu fördern.

Wissenstransfer als täglich gelebte Praxis, die Wissenssilos nach und nach öffnet und verbindet.

Mentoring & Peer-Learning fördern – Tandemploy SaaS kennenlernen!

Webdemo buchen

Mentoring in unserem Blog

Lesen Sie auf unserem Blog mehr zu den Themen Mentoring & Wissenstransfer: Hier berichten wir regelmäßig aus der Praxis und zeigen inspirierende Best Practice Beispiele.

Studie zum Wissenstransfer in Unternehmen: Mitarbeitende wollen – werden aber durch Strukturen daran gehindert

Im Sommer 2019 wollten wir es wissen – und haben 100 Leute mit und ohne Führungsverantwortung gefragt: Wie gut funktioniert der Wissenstransfer in eurem Unternehmen? Welche Quellen nutzt ihr und nutzen Mitarbeitende, um euch/sich zu informieren? Wie gut kennt ihr eure Kolleg*innen? Und wie gern würdet ihr mehr von ihnen erfahren und lernen?
Matching Erni und Bert
, ,

Make change easy: Jede Veränderung beginnt mit einem ersten Matching

“Du musst nicht alles wissen - du musst nur wissen, wo es steht”, ist eine Art Leitsatz für die digitale Gesellschaft. Auf Unternehmen übertragen, könnte man sagen: “Du musst nicht alles wissen - du musst nur wissen, wer im Unternehmen…
, ,

Studie zum Wissenstransfer in Unternehmen: Mitarbeitende wollen – werden aber durch Strukturen daran gehindert

Im Sommer 2019 wollten wir es wissen – und haben 100 Leute mit und ohne Führungsverantwortung gefragt: Wie gut funktioniert der Wissenstransfer in eurem Unternehmen? Welche Quellen nutzt ihr und nutzen Mitarbeitende, um euch/sich zu informieren? Wie gut kennt ihr eure Kolleg*innen? Und wie gern würdet ihr mehr von ihnen erfahren und lernen?

Studie zum Wissenstransfer in Unternehmen: Mitarbeitende wollen – werden aber durch Strukturen daran gehindert

Im Sommer 2019 wollten wir es wissen – und haben 100 Leute mit und ohne Führungsverantwortung gefragt: Wie gut funktioniert der Wissenstransfer in eurem Unternehmen? Welche Quellen nutzt ihr und nutzen Mitarbeitende, um euch/sich zu informieren? Wie gut kennt ihr eure Kolleg*innen? Und wie gern würdet ihr mehr von ihnen erfahren und lernen?
Matching Erni und Bert
, ,

Make change easy: Jede Veränderung beginnt mit einem ersten Matching

“Du musst nicht alles wissen - du musst nur wissen, wo es steht”, ist eine Art Leitsatz für die digitale Gesellschaft. Auf Unternehmen übertragen, könnte man sagen: “Du musst nicht alles wissen - du musst nur wissen, wer im Unternehmen…

Studie zum Wissenstransfer in Unternehmen: Mitarbeitende wollen – werden aber durch Strukturen daran gehindert

Im Sommer 2019 wollten wir es wissen – und haben 100 Leute mit und ohne Führungsverantwortung gefragt: Wie gut funktioniert der Wissenstransfer in eurem Unternehmen? Welche Quellen nutzt ihr und nutzen Mitarbeitende, um euch/sich zu informieren? Wie gut kennt ihr eure Kolleg*innen? Und wie gern würdet ihr mehr von ihnen erfahren und lernen?
Matching Erni und Bert
, ,

Make change easy: Jede Veränderung beginnt mit einem ersten Matching

“Du musst nicht alles wissen - du musst nur wissen, wo es steht”, ist eine Art Leitsatz für die digitale Gesellschaft. Auf Unternehmen übertragen, könnte man sagen: “Du musst nicht alles wissen - du musst nur wissen, wer im Unternehmen…

Weitere Module der
Tandemploy SaaS

„New Work“ ist immer ein Mosaik aus verschiedenen Modellen und Ansätzen, die zu Ihrer Organisation und Kultur passen. Neben Tandems für Mentoring oder Peer-Learning verbindet die Tandemploy SaaS auch Kolleg*innen für Projekte, Jobrotationen, Jobsharing, Co-Leadership uvm. Erfahren Sie, wie auch diese Module der Tandemploy SaaS ihrer Organisation helfen, vernetzter und smarter zu arbeiten.

Jobrotation

Streben Ihre Mitarbeiter*innen nach mehr Perspektivwechseln und neuen Eindrücken und Erfahrungen innerhalb der Organisation? Unser Matching ermöglicht die einfache Koordination von Jobrotationen, Jobswappings oder auch kurzfristigen Hospitationen.

Jobsharing

Wie viele Kolleg*innen würden gerne Ihre Arbeitszeit reduzieren und ein Jobsharing starten – oder generell gerne als Doppelspitze führen? Das Tandemploy-Matching® ermöglicht ein bottom-up getriebenes Matching, das auch die „passende Chemie“ berücksichtigt.

Projekte

Haben Ihre Kolleg*innen Interesse, ihre Expertise in thematisch passenden Projekten einzubringen – oder selber Ideen und Initiativen zu starten? Dann finden mit unserem Tandemploy-Matching® genau die richtigen Projektteams und Experten zusammen.

Working Circles

Wie groß ist die Nachfrage, sich in Working Circles zusammenzufinden und gegenseitig bei individuellen Fragestellungen zu unterstützen? Unser Matching ermöglicht das schnelle und unkomplizierte Zustandekommen von möglichst diversen Working Circles.

Sprechen Sie mit uns über
Mentoring
in Ihrer Organisation!

Steffen Welsch

Head of Customer Happiness

+49 30 443 510 76