Soll ich die Plattform anonym nutzen – oder lieber Gesicht zeigen?

Die Software anonym nutzen - ja oder nein?

Anonym bleiben, ja oder nein? Auf deiner internen Plattform hast du die Möglichkeit, anonym zu bleiben. Den Grad deiner Anonymität kannst du über die Wahl des Benutzernamens und des Fotos ganz einfach steuern. Auch deine Angaben und Antworten aus Profil und Fragebogen kannst du nach dem Ausfüllen einfach für andere „unsichtbar“ machen. Niemand (auch nicht die Personalabteilung oder die Manager) sieht deine Firmen-E-Mail-Adresse, mit der du dich anmeldest.

Doch wie viel Anonymität ist gut – und vor allem zielführend?

Wer sich auf der Plattform erst einmal unverbindlich umschauen möchte, kann von der Möglichkeit der Anonymität profitieren. Generell empfehlen wir aber, ganz offen Gesicht zu zeigen für eine neue Arbeitswelt. Dies ist dein geschlossener Raum, um dich zu vernetzen, Wissen zu teilen und die Zukunft der Arbeit aktiv mitzugestalten. Indem du diesen Raum mit persönlichen Informationen füllst, wird alles lebendiger: Du zeigst Vertrauen in deine Kollegen, signalisierst Offenheit gegenüber modernen Arbeitsmodellen und machst deutlich: Die Art und Weise unserer (Zusammen)Arbeit ist ein Thema, das uns alle angeht!
 Nur, wenn deine Wünsche und Bedürfnisse laut und sichtbar werden, kann sich am Ende etwas ändern.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.