,

Skill Management – Vorteile, Herausforderungen und Einsatzmöglichkeiten

Skill Management - Vorteile, Herausforderungen und Einsatzmöglichkeiten

Wissen ist ein wichtiges Thema, wenn es um die digitale Transformation in Unternehmen geht. Ein guter und kontinuierlicher Wissenstransfer bringt viele Vorteile mit sich und kann ein Wettbewerbsvorteil sein. Im Zusammenhang damit, spielt auch der bewusste Umgang mit dem Wissen und Können der Mitarbeiter*innen eine immer größere Rolle. Welches Wissen ist in Ihrem Unternehmen bereits vorhanden? Welche Fähigkeiten gibt es? Welche brauchen Organisationen in Zukunft? Und wie lassen sie sich strategisch gut einsetzen? Ein systematisches Skill Management bietet Lösungen.

Skill Management

Unter Skill Management versteht man das Verwalten der Fähigkeiten (Skills) der Mitarbeiter*innen eines Unternehmens. Skill Management hat das Ziel, die Mitarbeiter*innen entsprechend ihren Fähigkeiten gezielt an der richtigen Stelle im Unternehmen einzusetzen und ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln.

 

Globalisierung, demografischer Wandel, Fachkräftemangel, Technologisierung, Automatisierung – Durch externe Faktoren haben sich die Ansprüche an Unternehmen und damit auch an die Führungskräfte sowie Mitarbeiter enorm verändert. Organisationen und vor allem Führungskräfte müssen darauf reagieren.  Kein Wunder also, dass es in den Medien zahlreiche Artikel zum Thema „Digital Leadership“ und „neue Führung“ gibt.

Unternehmen brauchen heute eine klare Übersicht über die Fähigkeiten, die sie benötigen, um jetzt und in Zukunft erfolgreich zu sein. Führungskräfte müssen aber auch erkennen, welches Wissen und welche Kompetenzen durch die eigenen Mitarbeiter*innen bereits in der Organisation vorhanden sind und sie müssen diese Skills aktivieren und nutzen können.

Beispiel: Projekte

Projekte sind eine treibende Kraft für Innovation und Wandel, neue Projekte zu definieren und zu entwickeln ist lebensnotwendig für jedes Unternehmen. In den meisten Fällen werden Projektinitiierung und Projektstaffing allerdings ganz klassisch Top-down umgesetzt. Oft geht es dabei nur darum, dass jeweilige Projekt zu besetzen, selten werden dabei die Skills der einzelnen Personen berücksichtigt. Welche Fähigkeiten werden für das Projekt gebraucht? Und haben Mitarbeiter*innen automatisch dieses Know-how, nur weil sie in einem bestimmten Team arbeiten?

Ein gutes und strategisches Skill Management hat viele Vorteile:

  • Mitarbeiter*innen können entsprechend ihrer Skills gefördert werden
  • Das bereits vorhandene Wissen innerhalb des Unternehmens wird freigesetzt und kann genutzt werden
  • Skill Management hilft bei der strategischen Personalentwicklung
  • Mitarbeiter*innen sind produktiver und zufriedener, wenn sie entsprechend ihrer Fähigkeiten eingesetzt werden
  • Die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Teams, Abteilungen und Hierarchieebenen kann sich verbessern
  • Qualifizierte Mitarbeiter*innen werden an das Unternehmen gebunden

 

Wettbewerbsvorteile durch Skill Management

Skill Management wird dadurch auch immer wichtiger, wenn es um Wettbewerb geht. Gutes Skill Management und der strategische Einsatz verfügbarer Fähigkeiten können den entscheidenen Unterschied machen. Mitarbeiter*innen können so stärker entsprechend ihrer Bedürfnisse arbeiten und fühlen sich wirksamer. Das macht glücklicher und motivierter. Und dadurch auch produktiver. Das führt wiederum zu einem hohen Commitment und es gibt weniger Fluktuation. Dadurch steigt natürlich auch die Attraktivität als Arbeitgeber.

 

Systematisch und eigeninitiativ

In jeder Organisation sind bereits unglaublich viel Wissen, Kreativität und Innovationspotential vorhanden. Was fehlt, sind Räume, um Wissen zu teilen, Silos zu öffnen und zu verbinden und damit einen lebendigen Austausch von Expertise und Ideen zu fördern. Unsere Tandemploy SaaS kann Sie bei einem strategischen Skill Management unterstützen. Die Software vernetzt das wertvolle und bereits vorhandene Wissen innerhalb Ihrer Firma – und unterstützt Sie damit in Ihrer vollen Potentialentfaltung. Projektleiter können spezifizieren, welche Kompetenzen ihnen noch fehlen – und ein smartes Alert-System informiert genau die Kolleg*innen, die Lust auf Projektmitarbeit und die passenden Skills haben. Versteckte und ungenutzte Potentiale werden so gehoben und Ressourcen besser verteilt.

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.