„Doppelt arbeitet besser“