Neue Arbeit im digitalen Zeitalter.

Wir machen
  • Jobsharing
  • Jobrotation
  • Mentoring
  • Projekte
  • Working Circles
erlebbar. Und vernetzen Ihre Mitarbeiter*innen mit der Tandemploy SaaS Matching Suite.

Ihr Weg zu einer vernetzten
Organisation.

Die Tandemploy SaaS verbindet Kolleg*innen innerhalb Ihres Unternehmens für flexible Arbeitsformen, (neue) Kollaborationsformen und Themen aller Art – und sorgt so für einen lebendigen Wissenstransfer, die Öffnung von Silostrukturen, mehr Innovationskraft und eine höhere Wettbewerbsfähigkeit.

Jobsharing, Jobshadowing, (Reverse) Mentoring, Projekte, Wissenstransfer, Peer Learning, Coffee Dates, Onboarding uvm.

You name it

We match it

Sie würden Ihre Mitarbeiter*innen gerne fürSuper! Es sieht so aus, als wären

matchen?und die Tandemploy SaaS ein perfekter Match!

Geht das?
Working…
Webdemo buchen!

Die Vorteile

 

Mitarbeiter*innen

Cleveres Matching &
Synonym-Suche

Gestaltung der Karriere entlang individueller Ziele und Wünsche
Dank smartem Matching und effizienter Suchfunktion: Schnelles Finden von Kolleg*innen nach Skills und Interessen
Einfache Nutzung durch intuitive und spielerische Oberfläche

HR & Management

People Analytics &
Skill Mapping

Übersetzung Ihrer „New Work“-Konzepte in skalierbare Software
Entlastung von HR und Führungskräften durch Abnahme administrativer und händischer Arbeit, mehr Zeit für strategische Ziele
Aufschlussreiche People Analytics dank perfekter User Experience

Organisation

Digitale Agenda &
Kulturwandel

Vorbereitung Ihrer Strukturen für das digitale Zeitalter
Entstehung eines natürlichen Kulturwandels durch einen Raum, in dem Mitarbeiter*innen durch neue Erfahrungen lernen
Steigerung der Arbeitgeberattraktivität, Produktivität und Effizienz

Mitarbeiter*innen

Cleveres Matching &
Synonym-Suche

Gestaltung der Karriere entlang individueller Ziele und Wünsche
Dank smartem Matching und effizienter Suchfunktion: Schnelles Finden von Kolleg*innen nach Skills und Interessen
Einfache Nutzung durch intuitive und spielerische Oberfläche

HR & Management

People Analytics &
Skill Mapping

Übersetzung Ihrer „New Work“-Konzepte in skalierbare Software
Entlastung von HR und Führungskräften durch Abnahme administrativer und händischer Arbeit, mehr Zeit für strategische Ziele
Aufschlussreiche People Analytics dank perfekter User Experience

Organisation

Digitale Agenda &
Kulturwandel

Vorbereitung Ihrer Strukturen für das digitale Zeitalter
Entstehung eines natürlichen Kulturwandels durch einen Raum, in dem Mitarbeiter*innen durch neue Erfahrungen lernen
Steigerung der Arbeitgeberattraktivität, Produktivität und Effizienz

Immer einen Schritt voraus!

In unserem Downloadcenter finden Sie verschiedene Whitepaper und Checklisten rund um die Themen „New Work“ und Netzwerkorganisationen im digitalen Zeitalter. Wir fassen Trends und innovative Ansätze kompakt und praxisnah für Sie zusammen.

Unsere Referenzen – wir sagen danke!

„Wir skalieren mit der Einführung der Tandemploy Software unser erfolgreiches Co-Leadership Angebot. So können nun rund um den Globus Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SAP für geteilte Jobs und gemeinsame Führung gematcht werden. Seit Kurzem verbinden wir auch gezielt die verschiedenen Generationen bei SAP – mit dem Tandemploy Generation Exchange Matching.”

Cawa Younosi
— Head of HR Germany & Mitglied der Geschäftsführung SAP Deutschland

„Wir möchten das Zustandekommen von flexiblen Arbeitsmodellen bei Beiersdorf ganz aktiv fördern, weil wir insbesondere mit den Jobsharing-Modell bereits sehr gute Erfahrungen gemacht haben. Mit der Software von Tandemploy (die bei uns intern ‚two:share‘ getauft wurde) haben wir ein konkretes Tool gefunden, das uns auf dem Weg zu mehr Diversity und Flexibilität unterstützt.“

Géraldine Weilandt
— Marketing Direktor Pharmacy Deutschland & Corporate Diversity Manager Beiersdorf

„Ich freue ich mich sehr, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich mithilfe der Tandemploy Software einfach und clever miteinander vernetzen können und so Kollegen finden, die sie vielleicht noch gar nicht auf dem Schirm hatten: für Jobsharing, zum Wissen teilen – und bald auch für Working Out Loud Circles.“

Rainer Gimbel
— Digital Strategist Evonik

„Die Zukunft der Arbeit gestalten wir hier und heute, gemeinsam mit den Menschen, die in Organisationen zusammenarbeiten. Ich glaube an die Kraft von Netzwerken und an einen lebendigen Wissenstransfer innerhalb von Unternehmen – und finde die Tandemploy Software gerade deshalb so zukunftsweisend und wichtig.“

Werner Brandt
— Multi-Aufsichtsrat & ehemaliger Finanz- und Personalvorstand SAP

„Wir nutzen die Tandemploy Software, um unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besser miteinander zu vernetzen und neuen Arbeitsweisen den Weg zu bereiten. Innerhalb der Haspa finden nun Kollegen ganz einfach für Jobsharing, Wissensaustausch, Reverse Mentoring und Lunch Dates zusammen.“

Nicole Vogler
— HASPA – Projektverantwortliche Tandemploy SaaS

„Innovationen, Zusammenarbeit und Wissenstransfer sind in unserer sich so rasch und deutlich verändernden Zeit für Unternehmen überlebenswichtig. Tandemploy vernetzt Organisationen für eine zukunftsfähige Art der Zusammenarbeit – bottom-up, anders, schön anzusehen und einfach zu nutzen. So geht neue Arbeit im digitalen Zeitalter.“

Michael Kramarsch
— Managing Partner hkp/// group

Neues aus unserem Blog

Auf unserem Blog finden Sie vertiefende Artikel, Gedanken und Interviews rund um die Themen Digitalisierung & Neue Arbeitswelt.

Studie zum Wissenstransfer in Unternehmen: Mitarbeitende wollen – werden aber durch Strukturen daran gehindert

Im Sommer 2019 wollten wir es wissen – und haben 100 Leute mit und ohne Führungsverantwortung gefragt: Wie gut funktioniert der Wissenstransfer in eurem Unternehmen? Welche Quellen nutzt ihr und nutzen Mitarbeitende, um euch/sich zu informieren? Wie gut kennt ihr eure Kolleg*innen? Und wie gern würdet ihr mehr von ihnen erfahren und lernen?
, ,

Studie zum Wissenstransfer in Unternehmen: Mitarbeitende wollen – werden aber durch Strukturen daran gehindert

Im Sommer 2019 wollten wir es wissen – und haben 100 Leute mit und ohne Führungsverantwortung gefragt: Wie gut funktioniert der Wissenstransfer in eurem Unternehmen? Welche Quellen nutzt ihr und nutzen Mitarbeitende, um euch/sich zu informieren? Wie gut kennt ihr eure Kolleg*innen? Und wie gern würdet ihr mehr von ihnen erfahren und lernen?
,

„Mind the (Skill) Gap - and close it!“ - Die Zukunft der Blue Collar Mitarbeiter*innen

Wenn wir über die "Zukunft des Personals" reden, müssen wir über Blue Collar reden. Und über New Collar. Und wie beide zusammenhängen. Mit der fortschreitenden Automatisierung verschwinden Aufgaben - und neue kommen hinzu. Zukünftig arbeiten…

Studie zum Wissenstransfer in Unternehmen: Mitarbeitende wollen – werden aber durch Strukturen daran gehindert

Im Sommer 2019 wollten wir es wissen – und haben 100 Leute mit und ohne Führungsverantwortung gefragt: Wie gut funktioniert der Wissenstransfer in eurem Unternehmen? Welche Quellen nutzt ihr und nutzen Mitarbeitende, um euch/sich zu informieren? Wie gut kennt ihr eure Kolleg*innen? Und wie gern würdet ihr mehr von ihnen erfahren und lernen?
, ,

Studie zum Wissenstransfer in Unternehmen: Mitarbeitende wollen – werden aber durch Strukturen daran gehindert

Im Sommer 2019 wollten wir es wissen – und haben 100 Leute mit und ohne Führungsverantwortung gefragt: Wie gut funktioniert der Wissenstransfer in eurem Unternehmen? Welche Quellen nutzt ihr und nutzen Mitarbeitende, um euch/sich zu informieren? Wie gut kennt ihr eure Kolleg*innen? Und wie gern würdet ihr mehr von ihnen erfahren und lernen?

Studie zum Wissenstransfer in Unternehmen: Mitarbeitende wollen – werden aber durch Strukturen daran gehindert

Im Sommer 2019 wollten wir es wissen – und haben 100 Leute mit und ohne Führungsverantwortung gefragt: Wie gut funktioniert der Wissenstransfer in eurem Unternehmen? Welche Quellen nutzt ihr und nutzen Mitarbeitende, um euch/sich zu informieren? Wie gut kennt ihr eure Kolleg*innen? Und wie gern würdet ihr mehr von ihnen erfahren und lernen?
, ,

Studie zum Wissenstransfer in Unternehmen: Mitarbeitende wollen – werden aber durch Strukturen daran gehindert

Im Sommer 2019 wollten wir es wissen – und haben 100 Leute mit und ohne Führungsverantwortung gefragt: Wie gut funktioniert der Wissenstransfer in eurem Unternehmen? Welche Quellen nutzt ihr und nutzen Mitarbeitende, um euch/sich zu informieren? Wie gut kennt ihr eure Kolleg*innen? Und wie gern würdet ihr mehr von ihnen erfahren und lernen?

Lernen Sie
Tandemploy
persönlich kennen!

Steffen Welsch

Head of Customer Happiness

+49 30 443 510 76